FC Bayern: Entwarnung bei Jerome Boateang

Gute Nachrichten für den FC Bayern München und vor allem für Jerome Boateng. Der 28 Jahre alte Abwehrspieler musste gestern Abend bei der 2:3-Niederlage gegen den FK Rostow in der UEFA Champions League verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Unmittelbar nach dem Spiel machten Gerüchte die Runde, dass Boateng eine längere Pause droht. Heute gab es nun Entwarnung vom FC Bayern, Boateng hat nur eine Muskelverhärtung und ist einsatzfähig für das kommende Wochenende.

Glück im Unglück für den FC Bayern. Nach der bitteren 2:3-Pleite gestern Abend in der UEFA Champions League gegen den FK Rostow drohte die Reise nach Russland mit der Verletzung von Jerome Boateng zu einem echten Horrortrip zu werden. Der 28 Jahre alte Innenverteidiger musste gestern Mitte der zweiten Hälfte beim Spielstand von 2:2 verletzungsgedingt ausgewechselt werden. Boateng selbst deutete nach dem Spiel an, dass es sich um keine Vorsichtsmaßnahme handeln würde, sondern um eine Muskelverletzung im Oberschenkelbereich.

Laut der Sport BILD drohte Boateng längere Zeit auszufallen, doch bereits heute folgte die Entwarnung seitens der Münchner. Auf ihrer offiziellen Webseite bestätigten die Bayern, dass sich Boateng nur eine Muskelverhärtung zugezogen hat. Damit ist der deutsche Nationalspieler auch einsatzfähig für das Bundesliga-Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen Bayer Leverkusen.

Foto: Богдан Заяц / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.