Champions League: BVB löst Achtelfinal-Ticket, Leverkusen feiert ersten Sieg

Nach dem FC Bayern München hat sich mit Borussia Dortmund gestern ein weiterer deutscher Verein vorzeitig für das CL-Achtelfinale qualifiziert. Der BVB setzte sich gestern mit 1:0 gegen Sporting Lissabon durch. Auch Bayer Leverkusen feierte gestern Abend einen wichtigen Sieg, die Werkself gewann auswärts mit 1:0 gegen die Tottenham Hotspur.

Gute Nachrichten für den deutschen Fußball, mit dem FC Bayern München und Borussia Dortmund haben bisher zwei Bundesligisten den Sprung ins Achtelfinale der UEFA Champions League geschafft. Während die Bayern am Dienstag den Einzug perfekt gemacht haben, löste auch der BVB gestern Abend mit einem 1:0-Heimerfolg gegen Sporting Lissabon das Ticket für die nächste Runde.

Adrian Ramos, der für den suspendierten Pierre-Erick Aubameyang von Anfang an spielen durfte, erzielte den einzigen und damit zugleich entscheidenden Treffer der Partie in der 12. Minute. Für den Kolumbianer war es zugleich der erste Treffer in der laufenden Saison für den BVB.

Dortmund führt die Gruppe F nun mit 10 Punkten vor Real Madrid (8 Zähler) an und trifft am 22. November zu Hause auf Legia Warschau. Sollte der BVB seine letzten beiden Gruppenspiele nicht verlieren, würde man sogar als Tabellenerster und damit gesetzte Mannschaft in die nächste Runde einziehen.

Kampl erlöst Leverkusen

Nicht nur Dortmund dürfte die Freude gestern Abend groß gewesen sein, auch Bayer Leverkusen konnte einen wichtigen Sieg feiern. Die Werkself setzte sich auswärts mit 1:0 gegen den englischen Topverein Tottenham Hotsopur durch und hat damit einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht. Für Leverkusen war es der erste Sieg in der laufenden CL-Saison. Kevin Kampl erzielte in der 65. Minute den „goldenen Treffer“ für Bayer.

Leverkusen ist durch den Sieg an den Spurs auf den zweiten Platz vorgerückt und trifft in drei Wochen auswärts auf den russischen Meister ZSKA Moskau.

Foto: (Mick Baker)rooster / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.