Champions League: BVB gewinnt gegen Sporting, Leverkusen spielt erneut nur Unentschieden

Wahrend Borussia Dortmund kurz vor dem Einzug ins Champions League-Achtelfinale steht, bangt Bayer Leverkusen um den Sprung in die nächste Runde. Der BVB feierte gestern Abend einen 2:1-Auswärtssieg gegen Sporting Lissabon, Leverkusen hingegen kam nicht über ein torloses Unentschieden gegen die Tottenham Hotspur hinaus.

Gestern Abend wurde der 3. Spieltag in der UEFA Champions League eröffnet, mit Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen waren auch zwei Teams aus der Fußball Bundesliga im Einsatz. Der BVB konnte sich auswärts mit 2:1 gegen Sporting Lissabon durchsetzen und hat damit einen großen Schritt in Richtung K.o.-Phase gemacht. Pierre-Erick Aubameyang (9.) und Julian Weigl (43.) erzielte in der ersten Hälfte die beide Treffer für die Schwarz-Gelben. Für Weigl war es das erste Pflichtspiel-Tor im Trikot des BVB. Bruno Cesar verkürzte in der 65. nochmals auf 1:2. am Ende retteten die Dortmunder das Ergebnis jedoch über die Zeit. Die Höhepunkte der Partie kann man sich hier beiden Kollegen von Sky Sport News HD nochmals anschauen.

Trainer Thomas Tuchel zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Tuchel äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu der Leistung seiner Mannschaft: „Wir waren heute so jung und unerfahren, spielen dann aber mit einer Selbstverständlichkeit so eine erste Halbzeit, so dominant und aggressiv. Sporting nimmt nach dem Rückstand viel Risiko, da gerätst du unter Druck. Nach dem 1:2 wird es hier richtig laut. Meine Männer wollten es dann unter keinen Umständen mehr hergeben, das gönne ich ihnen von ganzem Herzen.“

Mit sieben Punkten nach drei Spielen führt der BVB, punktgleich mit Real Madrid, die Gruppe F an. Mit einem Heimsieg in zwei Wochen gegen Sporting kann Dortmund sich bereits vorzeitig für das Achtelfinale qualifizieren.

Leverkusen spielt erneut Unentschieden

Während man in Dortmund voll auf Kurs ist, tut sich Bayer Leverkusen diese Saison deutlich schwerer in der Königsklasse. Nach dem 2:2 gegen ZSKA Moskau und dem 1:1 gegen den AS Monaco, kam das Team von Roger Schmidt auch gestern Abend nicht über ein Unentschieden hinaus. In der heimischen BayArena spielte man nur 0:0 gegen die Tottenham Hotspur. Leverkusen wartet seit acht Spielen auf einen Sieg in der Champions League und hat damit einen neuen Negativ-Vereinsrekord aufgestellt.

Auch der Blick auf die Tabelle der Vorrundengruppe E dürfte weder die Fans noch die Verantwortlichen bei Bayer freuen. Die Werkself liegt mit drei Zählern derzeit nur auf dem dritten Rang, hinter Monaco (4 Punkte) und Tottenham (5 Punkte).

Zwei der letzten drei Spiele wird Leverkusen auswärts bestreiten, die kommende Partie findet in rd. zwei Wochen in London statt, wenn es zum Rückspiel gegen die Spurs kommt.

Foto: (Mick Baker)rooster / Flickr (CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.