BVB: Pierre-Emerick Aubameyang äußert sich zu Wechselgerüchten

Pierre-Emerick Aubameyang wurden in den vergangenen Wochen und Monaten mit zahlreichen internationalen Spitzenvereinen in Verbindung gebracht. Nun hat sich der 27-jährige zu den Gerüchten rund um sein Person geäußert und dabei Gespräche mit Manchester City bestätigt.

Auch wenn Pierre-Emerick Aubameyang noch einen laufenden Vertrag bis 2020 in Dortmund hat, wollen die Transfergerüchte rund um seine Person einfach nicht abreißen. Immer wieder wir der Gabuner mit Spitzenvereinen wie Real Madrid, Manchester City und Paris St.-Germain in Verbindung gebracht.

Im Interview mit Onze hat sich Aubameyang nun zu den Gerüchten geäußert und dabei überraschenderweise bekannt gegeben, dass es vergangenen Sommer mit Manchester City in Kontakt stand: „Es stimmt, es gab Kontakt. Mein Vater hat mit dem Klub gesprochen, aber am Ende war es nichts Konkretes.“

Der 27 Jahre alte Stürmer betonte zu dem, dass er eines Tages gerne für Real Madrid spielen möchte: „Ich wurde einmal in einem Interview gefragt: ‚Was ist der Klub deiner Träume?‘ Darauf habe ich geantwortet: ‚Real ist mein Lieblingsklub und ich habe meinem Großvater versprochen, eines Tages dort zu spielen.‘ Ich hoffe es wird passieren.“

Auf der einen Seite dürften diese Aussagen den BVB-Fans und Verantwortlichen alles andere als gefallen, auf der anderen Seite ist Aubameyang einfach nur offen und ehrlich und macht kein Geheimnis daraus welche Ziele er noch in seiner aktiven Laufbahn verfolgt. Es wird spannend zu sehen ob der Stürmer tatsächlich eins Tages für die Königlichen spielen wird und vor allem ob dies vor 2020 oder danach passiert.

Foto: Dirk Vorderstraße / Flickr (CC BY 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.