Der deutsche Kader für die EM 2016 steht fest

Jogi Löw hat den Kader für die EM 2016 bekannt gegeben. In Frankreich gehen viele Weltmeister aus 2014 an den Start, die zum Teil aber noch ihre Verletzungen auskurieren müssen. Ergänzt wird der Kader um einige junge Spieler, die vor allem in der letzten Bundesliga-Saison auf sich aufmerksam machen konnten. Die größte Überraschung ist sicherlich, dass Marco Reus von Borussia Dortmund zum wiederholten Mal nicht an einem großen Turnier teilnehmen wird.

Aber der Reihe nach: Im Tor ist Manuel Neuer nun bereits für sein viertes Großturnier in Folge gesetzt. Marc-André ter Stegen und Bernd Leno sind seine Vertreter. Eine klare Nummer zwei und Nummer drei soll es angeblich nicht geben; aber vielleicht hat sich ter Stegen mit seinem dicken Patzer gegen die Slowakei selbst um den Posten als Nummer zwei in der Nationalmannschaft gebracht.Die Abwehr: Hier ist Jerome Boateng in der Abweg gesetzt. An seiner Seite dürfte – sofern er seine Verletzung auskuriert hat – Mats Hummels verteidigen. Außerdem mit dabei: Die Weltmeister Benedikt Höwedes und Shkodran Mustafi und weitere gute Defensivkünstler: Jonas Hector, der häufig in der Qualifikation zum Einsatz kam, Emre Can vom FC Liverpool und Antonio Rüdiger vom AS Rom. Egal, wer spielt: Mit diesen Torhütern und diesen Verteidigern müsste sich die Defensive in Frankreich als sehr sattelfest erweisen; allerdings ist nicht von der Hand zu weisen, dass ein Phillip Lahm nach seinem Rücktritt aus der Nationalelf fehlen wird.

Das dürfte auch der Grund sein, warum Bastian Schweinsteiger bei der EM dabei sein wird: Er war nun rund ein halbes Jahr verletzt, aber jeder weiß, dass es erfahrene und gestandene Spieler braucht, die bei einem Turnier über sich hinaus wachsen. Dafür ist Schweinsteiger genau der richtige und an seiner Seite wird vermutlich Sami Khedira spielen, der anders als noch vor zwei Jahren bei der WM im Vollbesitz seiner Kräfte in das Turnier starten wird. Das Mittelfeld wird komplettiert vom frisch gebackenen Champions-League-Sieger Toni Kroos, Kreativkünstler Mesut Özil, den Wolfsburgern Julian Draxler und Andre Schürrle, den Youngstern Leroy Sané, Joshua Kimmich und Julian Weigel sowie dem Altstar Lukas Podolski.

Im Sturm geht die Nationalmannschaft bei der EM mit dem WM-Finaltorschützen Mario Götze, Thomas Müller und Mario Gomez an den Start.

Hier der gesamte deutsche EM-Kader in der Übersicht:

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (Bayer Leverkusen)

Abwehr: Jerome Boateng (FC Bayern), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Shkodran Mustafi (FC Valencia), Emre Can (FC Liverpool), Antonio Rüdiger (AS Rom)

Mittelfeld/Angriff: Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Mesut Özil (FC Arsenal), Julian Draxler (VfL Wolfsburg), Lukas Podolski (Galatasaray Istanbul), Thomas Müller (FC Bayern), Bastian Schweinsteiger (Manchester United), Joshua Kimmich (FC Bayern), Julian Weigl (Borussia Dortmund), Mario Gomez (Besiktas Istanbul), Mario Götze (FC Bayern), Leroy Sané (Schalke 04), Andre Schürrle (VfL Wolfsburg)

Foto: Steindy / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.