Arjen Robben droht für das Spitzenspiel gegen Dortmund auszufallen

Arjen Robben droht für das Spitzenspiel gegen Dortmund auszufallen. Der 32-jährige Offensivspieler wurde gestern Abend beim WM-Qualifikationsspiel zwischen den Niederlanden und Luxemburg verletzungsbedingt ausgewechselt. Auch wenn Robben selbst nach dem Spiel leichte Entwarnung gab, steht hinter dem Einsatz des Flügelflitzers am kommenden Samstag ein großes Fragezeichen.

Beim FC Bayern hat das Verletzungspech mal wieder gnadenlos zugeschlagen. Erst vergangene Woche hat sich Kingsley Coman bei der französischen Nationalmannschaft einen Außenbandriss zugezogen und fällt damit für den Rest des Jahres aus und nun hat es auch Arjen Robben erwischt. Der 32-jährige Stürmer hat sich beim 3:1-Erfolg der Niederlande gestern Abend in der WM-Qualifikation 2018 gegen Luxemburg ohne Fremdeinwirkung verletzt und musste in der Halbzeitpause mit Oberschenkelbeschwerden ausgewechselt werden. Zuvor brachte Robben die Elftal in der 36. Minute noch mit 1:0 in Führung.

Wie schwer sich Robben verletzt hat ist derzeit noch offen, der Offensivspieler selbst deutete nach dem Spiel an, dass es sich um nichts schlimmeres handeln sollte: „glaube nicht, dass es etwas ganz Schlimmes ist. Ich musste in der ersten Halbzeit einmal zurück, um mit zu verteidigen, da hat sich der Oberschenkel hinten kurz etwas verkrampft.“

Laut Robben sei die vorzeitige Auswechslung eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen. Wie lange der Niederländer ausfällt bleibt abzuwarten. Hinter seinem Einsatz am kommenden Samstag im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund steht vorerst mal ein Fragezeichen. Der Ausfall wäre ein herber Rückschlag für de Bayern.

Foto: rayand / Wikipedia (CC BY 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.