Eintracht Frankfurt gewinnt im Abstiegskampf gegen Darmstadt 98

Lange sah Eintracht Frankfurt neben Hannover 96 wie ein sicherer Absteiger aus. Hannover 96 hat das Schicksal bereits ereilt. Doch die Hessen wehren sich tapfer mit zwei wichtigen Siegen in Folge. Am 32. Spieltag gewannen Eintracht Frankfurt verdient mit 2:1 im Hessen-Derby gegen Abstiegs-Konkurrent Darmstadt 98.

Man soll niemals nie sagen. Nach diesem Motto verschafft sich Eintracht Frankfurt nun wieder einen Hoffnungsschimmer im Abstiegskampf der 1. Bundesliga. Nachdem die Hessen bereits das Derby gegen den FC Köln in der Schlussphase nach einem 0:1 Rückstand in der Schlussphase drehten, machten sie das Gleiche im 2. Derby gegen Darmstadt 98.

Darmstadt in der 1. Halbzeit bissiger

In der 1. Halbzeit überzeugen zunächst einmal die Darmstadt und gingen in der 12. Minute durch Vrancic verdient in Führung. Frankfurt wirkte etwas unbeholfen und musste sich gegen einige konsequente Angriffe der Darmstädter wehren. Sowohl Sandro Wagner, als auch Heller blieben ohne Treffer.

In der 2. Halbzeit kam Eintracht Frankfurt mit viel Schwung aus der Kabine und stemmten sich energisch gegen die drohende Niederlage.

Frankfurt erneut Partie in der Schlussphase

Dias Drängen der Hessen zahlte sich schlussendlich aus. Hassebe traf nach einer Ecke zum verdienten 1:1 Ausgleich, nachdem er 3 Jahre lang gar nicht getroffen hat. Zudem waren die Frankfurter bis zu diesem Spiel nicht gerade durch Stärken in Standardsituationen aufgefallen.

Doch diese Statistik polierten sie dann kräfitg aus. Denn auch beim 2:1 durch den eingewechselten Aigner in der 83. Minute konnte Eintracht Frankfurt von einer Standardsituation profiteren.

Am Ende gewinnt Frankfurt die 2. Partie nach einem Rückstand und können im Abstiegskampf wieder kräftig Hoffnung schöpfen. In den verbleibten beiden Spielen gegen Borussia Dortmund (Heim) und im direkten Abstiegsendspiel gegen Werder Bremen (Auswärts) können sie den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft schaffen – zumindest aber die Relegation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.